2 Wege Sortierer

sherlock_air_klein.png
Mit einem leistungsfähigen Kamerasystem, basierend auf NIR Spektroskopie, werden die Produkte im freien Fall abgetastet. Die spektralen Informationen werden in chemische Falschfarben Bilder transferiert. Diese erlauben dann unsichtbare Defekte und Fremdstoffe anhand ihrer chemischen Struktur/Inhaltsstoffe zu detektieren. Defekte Teile werden unmittelbar anschließend durch eine Druckluftdüsenleiste ausgeschossen.

Sherlock Air Informationsblatt

 

Beispiele wie folgt: Farbkamerabild obere Reihe; Chemisches Falschfarbenbild untere Reihe;
  Die Bilder können für eine größere Ansicht angeklickt werden.

 


 

Wilde, gefrorene Heidelbeeren
Cap stems, Blätter (hier in blau) und Heidelbeerkäfer sind detektierbar 

Walnüsse
Walnussschalen (rot eingefärbt) trenn sich klar von den Nüssen (grün).
Champignons
Störstoffe verschiedenster Art (Karton, Plastik, Holz etc. in rot) Champignons (grün) sind klar trennbar
Pfirsichhälften
Pfirsichhälften in grün sind klar trennbar vom rot dargestellten Kernsplitter in der Pfirsichhälfte

                                                 Sherlock Air - Technische Daten
 Sensor System Chemical Imaging Technology G2
      Wellenlänge 950– 1700 nm
 Arbeitsbreite

600 mm, 900 mm, 1200 mm, 1500 mm